Gepostet: 25.06.2020

keller ! consulting

𝗕𝗶𝘁𝘁𝗲 𝗵𝗼̈𝗿𝘁 𝗺𝗶𝘁 𝗱𝗲𝗿 𝘃𝗲𝗿𝗯𝗮𝗹𝗲𝗻 𝗘𝗻𝘁𝗴𝗿𝗲𝗻𝘇𝘂𝗻𝗴 𝗮𝘂𝗳. 📣
💡
Nein, es ist nicht alles 𝗠𝗘𝗚𝗔, sondern oftmals einfach nur besonders und gut.

Und die Menschen, die tagtäglich professionell und verantwortungsbewusst ihren Job machen, ihren Beruf als Berufung sehen, sind deswegen nicht gleich 𝗛𝗘𝗟𝗗𝗘𝗡. Den haben sie vor Corona auch schon so gut gemacht, den werden sie auch danach so machen. Diese Art von Anerkennung wirkt eher verlogen. Wir werden sehen ...

Und wenn etwas mal – so wie aktuell – von der Norm, vom Plan oder dem "normalen" Weg abweicht, dann macht das nicht gleich 𝗔𝗡𝗚𝗦𝗧. Dafür gibt es ein anderes Wort: 𝗩𝗘𝗥𝗔̈𝗡𝗗𝗘𝗥𝗨𝗡𝗚. Jedoch hat diese den Konservativen und Passiven schon immer Angst bereitet, das stimmt.
❗️
Ein ständiges Überbetonen, das Übertreiben, der Hype, das aufmerksamkeitsheischende und euphemistische Spiel mit Worten, dies alles birgt nicht nur Risiken in verbaler Bewertung und differenzierter Kommunikationskultur, sondern tendiert auch zu sozio-emotionaler Schwarz-Weiß-Malerei und unnötig populistischer Kontrastschärfe. Diese Sprache trennt, statt dass sie verbindet. Auf Dauer für uns selbst – mehr noch für unsere Kinder! – eine schwere Hypothek. Wie wollen wir denn tatsächlich echte Hochs und Tiefs benennen, wenn die Worte dafür schon "verbraucht" sind?

𝗪𝗮𝘀 𝗺𝗲𝗶𝗻𝘀𝘁 𝗗𝘂❓

⦗🇳🇿 Nelson | 15.12.2016 | 10:22⦘
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.